DIY Kinderwaschtisch

Hallo ihr Lieben!

Nach ein paar Tagen Praxistest und Training möchte ich euch heute eine kleine Hilfe vorstellen, die denn Alltag mit einem Kleinkind erleichtern sollte/könnte...

Bei uns funktioniert das auch schon hervorragend! 

Und zwar geht es um das oft leidige Thema Waschen und Zähne putzen...

In der Badewanne ist das mit dem Rabauken alles kein Problem - freiwillig kommt er auch nicht heraus.
Mal eben die Hände und die Schnute abwaschen zuhause oder unterwegs - kein Thema.

Aber wehe... man geht ans Waschbecken!

Mit 16 Monaten könnte man ja langsam auch lernen, wie man sich selber die Hände wäscht; wie man die Zahnbürste richtig hin und her bewegt anstelle sie nur auszusaugen... 

Unser Familienbad hat den Namen Familienbad auch nicht wirklich verdient. 
Insgesamt viel zu eng und der Waschtisch - für uns passend - hoch hängend, für den Rabauken noch lange unerreichbar. 
Und selbst könnte er drüber schauen, würde er sich selber noch lange nicht im Spiegel sehen können...alles doof.

Und anstelle des ewigen hoch und festhalten, aufs Knie setzen und einhändig jonglieren mit Zahnbürste, Waschlappen und Handtuch, während der Rabauke am liebsten den schwenkbaren Wasserhahn in Richtungen dreht wo kein Wasser hin gehört, haben wir einen Kinderwaschtisch gebaut!



Im WWW gibt es viele Ideen aus ganzen Stühlen.
Wir haben uns aber für eine noch platzsparende und etwas niedrigere Version aus einem kleinen Hocker entschieden. 


Man sägt einfach ein Loch in die Sitzfläche, etwas kleiner als den Radius der Waschschüssel.
Wasserfesten Lack zum Schutz vor Spritzwasser ( und der Rabauke hat viiiieeell gespritzt und geplanscht in den ersten Tagen :-)  ) auftragen und nach Belieben noch ein paar Kleiderhaken und kitschige Bildchen anbringen. ;-)))
FERTIG!


Hocker, Schüsselchen und Spiegel (mit Saugbefestigung) haben wir für gute 20,- im großen gelb blauen Möbelhaus erworben. 
Arbeitszeit : 1 Tag, je nach Lack unterschiedliche Trocknungszeiten.

Ich bin ganz begeistert!

Während ich nun Wasser in die Schüssel fülle, bekommt der Rabauke schon seine Zahnbürste in die Hand gedrückt und fängt an vor dem Spiegel zu putzen.  
Auch das Nachputzen funktioniert besser wenn er selber stehen kann und im Spiegel zuschaut. 
Es war sonst wirklich manchmal ein Kampf...



Habt noch einen schönen Tag!

Einen lieben Gruß von Lari


verlinkt bei Kiddikram



Kommentare:

  1. Eine schöne Idee. Da hat dein Kleiner bestimmt viel Freude beim Händewaschen und sich im Spiegel ansehen ;).

    Liebe Grüsse
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wirklich tolle Idee! Die behalte ich auf jeden Fall für uns im Hinterkopf! Unsere Zwillis sind Wasserratten und lieben auch das Gesicht waschen. Das wär bestimmt der Hit wenn sie es dann selbst machen könnten! Genial!
    Danke :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Eine super tolle Idee! Unsere Kinder sind allerdings schon aus dem Alter heraus. Mit 4 Jahren will man schon am großen Waschbecken Zähne putzen ; ))
    LG Doro

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Eure Kommentare!